Ankündigungen

Kölner Chorkonzerte

Kölner Chorkonzerte

Seit Mitte der 1990er Jahre sind die „Kölner Chorkonzerte“ eine etablierte und beliebte Konzertreihe innerhalb des Saisonprogramms der Kölner Philharmonie.
Diese vielseitige Reihe präsentiert in durchschnittlich sechs Konzerten pro Spielzeit die beeindruckende Bandbreite des chormusikalischen Repertoires, angefangen von populären „Klassikern“ bis hin zu selten gehörten Neuentdeckungen und sogar Uraufführungen.

Die Konzerte der Reihe »Kölner Chorkonzerte« gibt es auch als KölnMusik-Abo – mit einer Ermäßigung von 30 Prozent. Nun ist das Programm der Saison 2024/25 mit sieben Konzerten erschienen, das Abo können Sie direkt hier bestellen.

 

 

Licht!

Licht!

29.06.2024, 19:45 Uhr
St. Michael, Waldbröl

30.06.2024, 19 Uhr
St. Gereon, Köln

 

Licht!

Glänzende Sterne, die in kosmischer Harmonie miteinander schwingen, göttliche Strahlen, die den Menschen Frieden und Trost verheißen, Leben und Tod überdauerndes ewiges Leuchten: Durch das aktuelle A-cappella-Konzertprogramm der Kartäuserkantorei Köln zieht sich die inspirierende Wirkung des Lichts. Dabei treffen die feierlichen Chorsätze Mendelssohn Bartholdys mit der Bitte um Erleuchtung auf die experimentellen sphärischen Klänge Urmas Sisasks und Kompositionen Elgars, Stanfords und Whitacres, die ebenfalls das Licht musikalisch erlebbar machen.

Um eine ganz eigene Facette des klanggewordenen Lichts erweitert der professionelle Gastchor „Chamber Choir Sophia“ aus der Ukraine das Konzert. Den Worten des persischen Dichters Omar Chayyam folgend, interpretieren die Gäste aus Kiew unter anderem Werke von zeitgenössischen ukrainischen Komponisten und präsentieren ein außerordentlich vielseitiges, interkulturelles Programm: „Strebe nach dem Licht, es ist das Reich des Wissenden. Höre Musik, es ist der Psalm der Propheten.“

Kartäuserkantorei Köln
Dirigent Paul Krämer

Chamber Choir Sophia
Dirigent Oleksiy Shamrytskyi

 

 

Kölner Chorkonzerte 2

Kölner Chorkonzerte 2

Charles Villiers Stanford: Requiem op. 63

für Soli, Chor und Orchester

03.11.2024, 11 Uhr, Kölner Philharmonie

Zum 100. Todestag Stanfords erweisen der Philharmonische Chor der Stadt Bonn und die Kartäuserkantorei Köln dem Komponisten die Ehre und feiern ihn und sein Werk mit einer Aufführung des umfangreichen sinfonischen Requiems in der Kölner Philharmonie. Anders als die bekannten Totenmessen aus jener Zeit – Verdi, Fauré oder Dvořák – ist das umfangreiche sinfonische Requiem von Charles Villiers Stanford ein wenig in Vergessenheit geraten – zu Unrecht. Darum erweisen der Philharmonische Chor der Stadt Bonn und die Kartäuserkantorei Köln dem Komponisten zu dessen 100. Todestag die Ehre und feiern sein Werk und ihn selbst mit einer Aufführung des Requiems in der Kölner Philharmonie.

Anja Petersen, Sopran
Ulrike Malotta, Alt
Patrick Grahl, Tenor
Daniel Ochoa, Bass

Kartäuserkantorei Köln
Philharmonischer Chor der Stadt Bonn
Kölner Kammerorchester
Paul Krämer, Dirigent

Kartäuserkantorei Köln in Kooperation mit dem Netzwerk Kölner Chöre und KölnMusik
Unterstützt vom Kulturamt der Stadt Köln

Karten zu € 52,– / 46,– / 39,– / 31,– / 23,– / 15,– inkl. aller Verkaufsgebühren über KölnTicket und alle angeschlossenen Vorverkaufsstellen
Im Vorverkauf ab 5. September 2024