Hear my Prayer, O Lord - Chormusik zur Passionszeit

22. März 2015, 17 Uhr, Köln, St. Kunibert

Kartäuserkantorei Köln
Leitung: Paul Krämer
 
Eintritt frei. Um Spenden wird gebeten.
 
Henry Purcell
- Hear my Prayer, O Lord, Z 15
- Funeral Sentences
   1. Man that is born of a woman, Z 27
   2. In the mids of life, Z 17a
   3. Thou knowest, Lord, the Secrets of Our Hearts, Z 58c
 
Johann Sebastian Bach: Choral „Was mein Gott will, das g’scheh‘ allzeit“

Mikolaj Zielenski
- Adoramus te
- In monte Oliveti
 
Johann Sebastian Bach: Choral „Herzliebster Jesu, was hast du verbrochen“
 
Dennis Mayer
- An einen Suchenden
- Psalm 22 (UA)
 
Johann Sebastian Bach: Choral „O Haupt voll Blut und Wunden“
 
Georgius Bárdos: Eli!Eli!
 
Anton Bruckner
- Vexilla Regis, WAB 51
- Christus factus est, WAB 11
 
Das Passionskonzert der Kartäuserkantorei Köln steht unter dem Titel Hear my prayer, O Lord, welcher in einer Vertonung von Henry Purcell zu Beginn des Konzertes erklingen wird. In der Passion Christi nimmt das Gebet einen hohen Stellenwert ein. So betet Jesus am Ölberg: „Vater, wenn es möglich ist, lass diesen Kelch an mir vorübergehen.“ Und kurz vor seinem Tod am Kreuz ruft er zu Gott: „Mein Gott, warum hast du mich verlassen?“ Damit wird der Psalm 22 ein zentrales Moment der Kreuzigungsszene. Diese Gebete wollen wir in unserem Konzertprogramm aufgreifen. Ein besonderer Höhepunkt wird dabei die Uraufführung der Vertonung des Psalms 22 sein, welche eigens für dieses Konzert von Dennis Mayer komponiert wurde.

Klanglich bewegen wir uns in barocker Musik aus England und Polen, wenden uns mit den Motetten von Anton Bruckner der deutschen Romantik zu und haben mit den Stücken von Dennis Mayer auch zeitgenössische Musik eines Kölner Komponisten im Programm.

Gegliedert wird das Konzertprogramm durch Passionschoräle von Johann Sebastian Bach, die wir gemeinsam mit dem Publikum singen und uns so auf die Karwoche und die Passionstage einstimmen möchten.
 

Zurück